Besser klettern ohne sich zu verletzen – wie trainiere ich richtig?

Wir lieben das Klettern und Bouldern! Deshalb ist nichts ärgerlicher als verletzt zu sein und dem geliebten Hobby nicht nachgehen zu können.

So stellt sich die folgende Frage. Was ist wichtig um lange verletzungsfrei klettern zu können?

In einem sehr interessanten Interview auf www.am-fels.de gibt Martin Schlageter, der langjährige Physiotherapeut des Deutschen Nationalteams, Tipps wie man lange und gesund dem Klettersport nachgehen kann.

„Heute geht die Tendenz eher dahin, einen schön trainierten Körper zu haben, der eben auch funktioniert. Und da ist Klettern, denke ich, eine der Vorreitersportarten, weil man alles braucht: sehr viel Kraft, sehr viel Beweglichkeit und gerade deshalb würde ich von reinem Krafttraining absehen. Ich würde immer in der Funktion trainieren. Gerade körpereigenes Training ohne Gewichte fasziniert mich.“

Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene:

Martin: „Ich empfehle immer ein intensives Rumpftraining, der Körperstamm muss kräftig sein. Man sollte viel Wert darauf legen, dass man im Rumpf sehr viel Kraft hat und diese Kraft dann Stück für Stück auch in den Extremitäten trainiert. Fängt man zu Beginn beispielsweise zu intensiv mit Fingerübungen an, ist das nicht sinnvoll. Die Überlastungsgefahr ist zu Beginn sehr hoch und ein schwacher Rumpf kann mir beim Klettern auch nicht helfen. Wichtig sind einfach ein gekräftigter Körperstamm und auch eine hohe Beweglichkeit. Umso beweglicher ich bin, desto weniger Kraft muss ich aufwenden und desto besser kann ich mich zum Griff hinbewegen.

Wenn dann speziell auch die Finger und die Kraft trainiert werden, sollte man langsam anfangen und seine Leistung über Monate oder auch Jahre aufbauen. Gerade in unserer Nationalmannschaft haben die Boulderer nur sehr wenige Fingerprobleme, trainieren aber auch nahezu täglich. Die Verletzten, die zu mir mit Fingerverletzungen in die Praxis kommen, sind eher die Wochenend-Vollgaskletterer, die die ganze Woche arbeiten und am Wochenende alles aufholen wollen. Das zeigt schon, wo der Fehler liegt.

Das vollständige Interview mit Martin Schlageter findet ihr HIER

In der Rubrik „Training-Übungen“ im Login-Bereich findet Ihr ab jetzt auch die passenden Übungen mit Physioband und Foam Roll.

Auf los geht’s los!

Wir wünschen Euch einen guten und verletzungsfreien Trainingswinter und viel Spaß beim stark werden.

Euer KRAFTOLIZER Team!

http://www.am-fels.de/interview-kletter-physiotherapeut-schlageter/