Reckstange: Imaginäre Tritte angeln

Schwierigkeit der Übung
4/10

Dauer:
00:07:00 min

Serien:
2 WH

Serienpause:
00:03:00 min

Wiederholungsdauer:
00:00:30 min

Wiederholungen:
2 WH

Wiederholungspause:
00:01:00 min

Übungsbeschreiung

Übungsbeschreiung


Wofür: Diese Übung dient der Steigerung Deiner Arm-, Schulter- und vor allem Deiner Rumpfkraft. 

Ausführung: Suche Dir eine Reckstange mit genügend Platz und einem freien Sturzraum.
Beginne die Übung mit beiden Händen, ca. schulterbreit, an der Reckstange und hänge Dich an die Stange (Bild 1). Versuche nun Deine Beine zu heben und einen imaginären Tritt vor Dir, auf Brusthöhe, mit Deinen Füßen zu angeln (Bild 2). Anschließend wieder kontrolliert zurück in die Grundposition ablassen. Nun Deine Beine wieder heben und mit dem linken Fuß einen imaginären Tritt rechts-außen (Bild 3) angeln und wieder zurück in die Grundposition. Als Letztes nun Deine Beine heben und mit dem rechten Fuß einen imaginären Tritt links-außen (Bild 4) angeln und wieder zurück in die Grundposition.Wiederhole den Ablauf noch zwei mal, so dass Du insgesamt neun „Tritte geangelt“ hast.

Achte aber bei der Ausführung darauf, dass Du auch immer Spannung  und im Rücken hältst und nicht in die lange Schulter fällst. Versuche dabei Deine Schulterblätter so anzuspannen, dass sie nach hinten unten gezogen werden.

Varianten:

Hinweis: Bitte beachte die Hinweise im Menüpunkt „Trainingsgeräte„.

 

Diese Übung wird präsentiert von...
Profilbild von Benjamin Kästle

Benjamin Kästle

Benni ist ein begeisterter Boulderer und gewerblicher Routensetzer, der sich an Fels, Plastik und beim Training immer neue Herausforderungen sucht. Seine Erfahrung bringt er auch beim kreativen Schrauben mit ein, wobei Ihn vor allem Abwechslungsreichtum und Freude an der Athletik/ Dynamik von Bewegungen fasziniert. Als Trainer gibt er seine Erfahrung an die jungen, aufstrebenden Kletterasse von morgen im B12 Boulderzentrum weiter. WEB: https://projectboulder.wordpress.com/ MAIL: BoulderBen@gmx.de

Diese Übung teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.